elisabeth am see Newsletter
img 600 290
 
Liebe Freunde von elisabeth am see®,
Wir möchten Sie ganz herzlich zu einem ganz besonderen Event in unserem Haus am Sonntag, dem 19. April 2015 ab 14 Uhr einladen. Es erwartet Sie eine ungewöhnliche Fotoausstellung (14 bis 18 Uhr) und ein besonderes Violoncellokonzert um 18 Uhr.

Verborgene Bilder – Suche nach der Schönheit im Verfall
„Ruinen, verfallende Gebäude, verlassene Kasernen sind bevorzugte Suchorte für den in Potsdam lebenden Fotografen Walter Wawra, um außergewöhnliche Motive zu entdecken.

„Subtile Lichtstimmungen, geheimnisvolle Dunkelheit und knisternde Spannung begleiten mich bei meinen Entdeckungen, aber auch Staub, einbrechende Dielen, entsorgter Müll und immer wieder Fäulnis, Gestank, Schimmel“ sagt Walter Wawra und weiter: „Nicht alles ist fotografierbar. Aber hinter Allem ist auch Schönheit – sie gilt es zu entdecken! Der Betrachter kann nacherleben, selbst entdecken, Eigenes finden. Nichts ist vorgegeben, ein Titel sagt nur aus, was der Fotograf im Moment gesehen hat“.

In unserem Haus in Caputh haben wir bewusst Flächen für Kunst geschaffen. Wechselnde Ausstellungen gestalten die Räume immer anders und prägen Ausstrahlung und Atmosphäre immer unterschiedlich. Es freut uns, Walter Wawra für die Ausstellung, die 2011 in Perugia und 2012 in Potsdam zu sehen war, gewinnen zu können. Gekrönt wird die Ausstellung an diesem Tag im April von einem Cello – Soloabend.

Die Weimarer Cellistin Christina Meißner ist zu Gast
mit Werken von degli Antonii, von Bingen, Gubaidulina, Sciarrino, Bach und Yun.
Letztes Jahr realisierte Christina Meißner die CD „When“ mit Werken, die ihr entweder von den Komponisten ans Herz gelegt wurden oder welche sie der Öffentlichkeit bleibend präsentieren wollte. Über ein Portal für Crowdfunding gelang die Finanzierung: elisabeth am see® unterstützte gemeinsam mit Freunden das Projekt. Als Dank dafür gibt es nun diesen Soloabend im Haus. Der besondere Ton Meißners wird Sie faszinieren. Es ist ein narrativer Ton ohne Härte, mit einer warmweichen Flexibilität, die bei zeitgenössischen Cellospezialisten ihresgleichen sucht.
 
 
Ausstellung von 14 bis 18 Uhr I Cellokonzert um 18 Uhr (Eintritt für das Konzert: 15€)
Reservierung für das Konzert: T 0151 173 19577 oder info@elisabeth-am see.com
 
Bild 1
Bild 2
Bild 3
 
 
divider image
 
 
img-173-173
 
Unser Dorf soll schöner werden - Skuriles aus Caputh
 
Wer in einem Dorf lebt, kann etwas erleben – vor allem – wie wir finden – Schildbürgerstreiche. So dauerte es anderthalb Jahre, bis der Krughof als Strasse neu gemacht wurde und die Entschleunigung, die durch die Sand-Loch-Regen-Piste gegeben war, wegfiel. Gleichzeitig wurden neue „Parkbuchten“ geschaffen, die als Privatparkplätze ausgewiesen wurden. Mit anderen Worten: der vor Ort wohnende Bürger wird zur Kasse gebeten, gibt der Gemeinde, nachdem er schon viel für den Straßenausbau bezahlt hat, ca. 3000€ für den Parkplatz + monatliche Gebühr und schon hat er das Schmuckstück. Was machen, wenn da einer draufparkt? Was machen, wenn die Bürger das gar nicht wollen?
Dann kann man natürlich solche Haltverbotsschilder oder Parkuhren aufstellen. Aber es gibt doch gar keinen Polizisten im Dörfchen, der ständig kontrolliert........

Okay, ein neuer Dorfplatz – Platz der Kommunikation – ein Versuch. Rücken an Rücken, zusammen mit einem Papierkorb und Blick auf die Autos wird es sich ganz vergnüglich kommunizieren lassen.

Oder es wird an einem Strasseneck ein schöner Naturstein gesetzt. Doch ein Auto könnte sich ja daran wehtun – gottseidank gibt es Pfosten!

Welches Bild schießen Sie in unserem Urlaub bei uns?
 
 
 
divider image
 
 
Letzte Chance für diesen Sommer am Templiner See – elisabeth
wieder frei vom 19. bis 27.August!
 
Überraschender Weise gibt es im August bei uns wieder Kapazität. Der Grund ist ein erfreulicher: Eine echte Stammgästin von uns hat nun nach dem bayrischen Kunstförderpreis auch noch ein Top-Angebot für die Hauptrolle in einer TV-Serie erhalten. Da ließ sie doch gerne zwei schon lange gebuchte Wochen bei uns sausen, um diese wunderbare Chance zu nutzen. Liebe Xenia, wir gratulieren Dir dazu und freuen uns für Dich!

Ein kleiner Hinweis an dieser Stelle: von April bis Mai findet in der Havelregion die BUGA 2015 statt. Es lohnen sich wirklich Ausflüge in die kleinen so bezaubernden Orte wie u.a. Premnitz, Stölln, Havelberg zu unternehmen, um abends dann in elisabeth am see® auszuruhen!
www.buga-2015-havelregion.de

Ein wunderschönes Frühjahr für Sie alle! Eva Loschky & Jörg Becker
 
 
 
Teaser
 
Besuchen Sie uns online:
facebook     web
 
Sie erhalten diesen Newsletter da Sie bei uns als Abonnent registriert sind.
Impressum: elisabeth am see® | Eva Loschky und Jörg Becker | Krughof 50 | 14548 Schwielowsee
Haftungshinweis: elisabeth am see® übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. © Copyright 2015
Abmelden
img 600 290